Mittwoch, 6. Juli 2016

Erinnerung an eine Familienurlaub auf den Azoren

Bei diesem Projekt
ging es mir eigentlich darum,
all meine Wollreste aufzuarbeiten.

In der Farbwahl ließ ich mich,
vom damaligen Familienurlaub inspirieren.

Die verschiedenen Türkistöne
erinnerten mich an die Farben des Atlantiks.



Die braunen, schwarzen und erdigen Töne
stehen für die erkalteten Lavalandschaften
der Azoren.



Besonders gut gefallen haben uns auf den Azoren
die vielen ... "Kachelbilder" und Hausfassaden
mit "Kachel-Dekoren".
Den sogenannten Azulejos.
Einen solch blauen Wollrest
konnte ich auch verarbeiten.



Einige hellblaue Wollreste
erinnerten mich an das Blau des Himmels.

Schwarze und graue Wolle stehen
für den dunklen Sandstrand und
die Lavafelsen an der Steilküste.





Rosatöne habe ich verwendet
um die Herzlichkeit und Gastfreundschaft
der Azorianer darzustellen,
wobei da müsste der Anteil der rosafarbenen Wolle
eigentlich deutlich höher sein.
(Ich konnte zu dem Zeitpunkt keine passende Wolle mehr kaufen.)
Auch die schönen Blütenfarben der
unterschiedlichen Hibiskusblüten
konnte ich so festhalten.



Im Laufe der letzten Jahre
gesellte sich dann noch ein oranger Wollrest
zu den anderen Wollknäulen.
Dieser sollte die orangefarbenen Lavaströhme darstellen,
die es so auf den Azoren nun nicht mehr gibt.



Beeindruckend waren die heißen Quellen
mit ihren Wasserdampfwolken,
den Fumarolen am Lagoa das Furnas. 
Dafür suchte ich die grau-weiße „Fädchenwolle“ aus.



Die schwarz-weiße Wolle
erinnert mich an die schwarz-weiß gefleckten Kühe
die auf saftig grünen Weiden grasten.
Und an die Orcas,
die man beim Walwatching
bei gutem Wetter beobachten könnte.
(Wir hatten leider kein Glück. )



Für die Blütenfarben der Hortensien
konnte ich keine gleichwertige Wolle käuflich erwerben.
Diese Farbschattierungen sind einfach einmalig.



Etwas Geduld brauche ich noch.
Die letzten Meter an Wolle 
möchten noch verhäkelt werden.

Unzählige Maschen habe ich so 
ineinander geschlungen und
in den letzten Wochen
mit viel Freude und Geduld
eine bleibende Erinnerung geschaffen.

Ein Foto von dem fertigen Projekt
werde ich nachliefern...

Kommentare:

  1. Das ist eine großartige Zusammenstellung, ein Bild schöner als das andere. Ich bin gespannt auf das Resultat. Weiter viel Freude damit!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  2. Freude hat es mir gemacht...auf jeden Fall.
    Bei jedem Wollknäul waren die Erinnerungen, Gedanken usw. wieder da.
    Schon sehr interessant, das man auch auf diese Weise einen Urlaub "wiedererleben" kann ;-)

    Liebe Grüße Mecki

    AntwortenLöschen

Danke für den netten Kommentar.
Ich freue mich darüber,
dass Du Dir die Zeit genommen hast,
hier ein paar Worte zu hinterlassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...